MENUMENU
MENUMENU
03. September 2020, 07:43 UHR |

Die IUBH wird Gründungsmitglied bei „Employers for Equality“

Gleichberechtigung und Diversity wirksam vorantreiben

Employers for Equality ist das neue Unternehmensprogramm für Gender Equality und Diversity – und die IUBH Internationale Hochschule ist neben Unternehmen wie Deloitte, Haufe oder Payback Gründungsmitglied dieser Initiative. Employers for Equality begleitet Unternehmen kontinuierlich in ihrer Diversity-Arbeit. Nächste Woche starten die ersten Workshops und Networkingangebote, über die die IUBH Zugang zu einem praxisnahen Angebot erhält.

 

„Die Kombination aus Inhalten, Erfahrungsaustausch und der Einbindung in ein fortlaufendes Programm haben uns überzeugt. Da wir als internationale Hochschule auf Studierendenseite schon extrem divers sind, ist die Begleitung von Employers for Equality für uns so wertvoll, um das Thema Diversity auch intern weiter zu treiben“, begründet Prof. Dr. Alexandra Wuttig, Gleichstellungsbeuftragte, warum sich die IUBH als eine von zehn Gründungspartnern engagiert hat.

 

Hinter Employers for Equality steht die PANDA GmbH. PANDA ist ein Social Business, das für die Vernetzung von Führungsfrauen untereinander und mit Arbeitgebern steht. Für Gründerin Isabelle Hoyer ist die Frage nach der tatsächlichen Wirksamkeit ihrer Aktivitäten die alles entscheidende: „Wir möchten spürbar, zählbar und messbar zu mehr Gleichberechtigung in der Arbeitswelt beitragen“, sagt sie über die Motivation hinter der neuen Initiative. „Durch punktuelle Maßnahmen werden wir das nicht erreichen, sondern nur mit Beharrlichkeit und einer auf nachhaltigen Wandel ausgerichteten Strategie.“

 

Anfang September starten die inhaltlichen Angebote von Employers for Equality, zunächst überwiegend online. Gemeinsam mit den Gründungsmitgliedern und weiteren Partnern wird das Programm permanent bedarfsgerecht weiterentwickelt.

 

|