MENUMENU
04. Februar 2019, 16:40 UHR |

DFS und IUBH schließen Kooperationsvertrag

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH und die IUBH haben am 24. Januar 2019 eine Kooperationsvereinbarung für die berufliche Weiterbildung geschlossen.

Die Vereinbarung gewährt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der DFS einen Nachlass auf die regulären Studiengebühren an der privaten Hochschule.

Die Vereinbarung mit der IUBH ist ein weiterer Schritt der DFS, die berufliche Weiterbildung ihrer Belegschaft aktiv zu fördern. Das Angebot steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern offen, soll aber vor allem Fluglotsen die Möglichkeit bieten, berufsbegleitend zu studieren. Mit mehreren Niederlassungen deutschlandweit und einem umfangreichen Online-Studienangebot bietet die IUBH dafür günstige Bedingungen. „Das neue Angebot trägt besonders den Bedingungen des operativen Dienstes mit Schicht- und Feiertagsarbeit an den verschiedenen DFS-Standorten Rechnung“, sagt Dr. Michael Hann, DFS-Geschäftsführer Personal.

„Wir freuen uns sehr über die zukünftige Zusammenarbeit mit der DFS“, sagt Prof. Dr. Kurt Jeschke, Prorektor Unternehmensprogramme der IUBH. „Das Vertrauen der DFS in die Praxisnähe und Qualität unserer Fernstudiengänge ist mehr als gerechtfertigt. Sowohl für das operative als auch das nicht-operative Personal der DFS bietet die IUBH hochspannende Studiengänge mit Schwerpunkten von Luftverkehrsmanagement bis IT an.“

Als ersten Schritt hatte die DFS bereits im vergangenen Jahr in Kooperation mit der Hochschule Worms den dualen Studiengang „Air Traffic Management“ eingeführt. Für die Zukunft sind weitere Kooperationen mit Hochschulen und Bildungseinrichtungen geplant.

|